Produktgruppen

Sandfilter, biologisch aktivierte Filter, Aktivkohlefilter
Scheibenfilter, Mikrosiebe, Trommelfilter
Lamellenklärer, Schrägklärer, Lamellenpakete
Rechen, Filterstufenrechen, Sandwäscher, Sandklassierer, Fördertechnik
Bodenräumer, Schwimmschlammräumer, Rundräumer, Beckenausrüstung

Johnson Lamella- Separator® - Funktionsweise

Lamella® - Separator zur optimierten Sedimentation

Funktionsweise des Schrägklärers

Mit dem Johnson Lamella Separator®, auch Lamellenabscheider, Lamellenklärer, Schrägklärer oder Lamellenseparator genannt,  erhalten die Betreiber eine wirtschaftliche und Platz sparende Methode zur optimierten SedimentationMit dem Johnson Lamella Separator, auch Lamellenabscheider, Lamellenklärer, Schrägklärer oder Lamellenseparator genannt,  erhalten die Betreiber eine wirtschaftliche und Platz sparende Methode zur optimierten Sedimentation. Johnson Lamella Separatoren werden zur Feststoffabtrennung, z.B. als Vorreinigung vor Filtrationen oder zur Endreinigung nach biologischen Belebungsverfahren eingesetzt. Die zu reinigende Flüssigkeit gelangt über eine Zulaufleitung in eine speziell dimensionierte Einlaufkammer zwischen den schräg gestellten Platten. Der Eintritt in die Platten erfolgt seitlich über die Zulauföffnungen. Die Flüssigkeit steigt zwischen den Platten nach oben, in die mit Drosselöffnungen versehene Ablaufrinne und verlässt den Separator über die Ablaufleitung. Lamellenklärer, SchrägklärerWährend der Aufwärtsströmung der zu reinigenden Flüssigkeit erfolgt die Sedimentation. Die Feststoffe sedimentieren auf den Platten und gleiten nach unten in den Schlammtrichter. Der Schlamm wird im Schlammtrichter eingedickt und verlässt den Separator durch den Schlammabzug. Die gleichmäßige Zuflussverteilung zu jeder Platte sichert einen optimalen Betrieb mit hoher Leistung. Durch den seitlichen Eintritt der Flüssigkeit in den Sedimentationsraum zwischen den Platten wird verhindert, dass beim Einströmen auf den Platten sedimentierte Feststoffe wieder mitgerissen werden. Die praxiserprobten Typen der Johnson Lamella Separatoren® sind für die unterschiedlichsten Einsatzfälle ausgelegt. Um auf den speziellen Anwendungsfall abgestimmte Konzepte zu erarbeiten, stehen Pilotanlagen zur Verfügung.

Johnson Lamella- Separator® - Bauweise

Bauweise des Schrägklärers

 

Behälterbauweise

Schrägplattenklärer Typ LS

Der Typ LS hat einen konischen Schlammtrichter. Der sedimentierte Schlamm wird durch Öffnen eines Ventils durch den hydrostatischen Druck aus dem Separator entfernt. Die Separatoren sind mit unterschiedlichen Sedimentationsflächen lieferbar und werden den jeweiligen Erfordernissen angepasst. Bei Schlammarten mit hoher Sedimentationsdichte wird der Einsatz eines Krählwerks vorgesehen. Der LS Lamellenabscheider wird vorwiegend zur einfachen Sedimentation ohne Vorbehandlung eingesetzt.
Sedimentation Der Typ LT ist ein Lamellenseparator mit integriertem Eindicker und Schlammkrählwerk. Dieser Klärer wird vorwiegend bei Flüssigkeiten mit hohem Schlammgehalt eingesetzt, oder wenn eine hohe Schlammeindickung gefordert wird. Er ist mit unterschiedlichen Sedimentationsflächen lieferbar und wird den Erfordernissen angepasst.
Sedimentation Beide Typen der Lamella-Separatoren LS und LT können mit einem zusätzlichen, vorgeschalteten Flockungsbehälter ausgerüstet werden. Die vorgeschaltete Behandlung im Flockungsbehälter bewirkt eine verbesserte Flockenbildung und Sedimentation.

Betonbauweise

Johnson Lamellenpakete in einem Betonbecken mit Zickert Flachbodenräumer.

Der Typ LP ist ein einbaufertiges Plattenpaket für den Einbau in Betonbecken. Bevorzugt werden diese Plattenpakete bei größeren Baueinheiten aus Stahl, oder Stahlbeton eingesetzt. Diese Bauweise bietet aufgrund der Kosteneinsparung erhebliche Vorteile für Neuplanungen und die Ertüchtigung bestehender, überlasteter Klärbecken. Eingesetzt werden sie u.a. bei der Trink- und Brauchwasseraufbereitung, wie auch bei der Vor- und Nachklärung in kommunalen Kläranlagen.

Johnson Lamella- Separator® - Verfahren Einsatzgebiete

Verfahren / Einsatzgebiete

LT-390 bei NUON

Johnson Schrägplattenklärer mit 390 m² Absetzfläche.

Lamellenseparatoren bzw. Schrägklärer sind in nahezu allen Bereichen der Wasserbehandlung zu finden, z.B.:

  •  Bei der Klärung und Eindickung in der Chemischen-Industrie.
  •  In der Aufbereitungstechnik.
  •  In der Abwasserreinigung.
  •  Bei der Metalloberflächenbehandlung.
  •  In der Papier- und Zellstoffindustrie.
  •  Bei der Klärung in biologischen Reinigungsprozessen.
  •  In der Wasserbehandlung bei Nassentstaubungen in Kraftwerken.
  •  Bei der Rezirkulation von Waschwasser in der Kartoffel- und Gemüseindustrie.
  •  In der industriellen Prozesswasseraufbereitung.
  •  Bei der Behandlung von Oberflächengewässern.
  •  Überall dort, wo Feststoffe mittels Sedimentation, von Flüssigkeiten getrennt werden müssen.

Der Lamella Separator von Nordic Water ist der weltweit führende Schrägplattenklärer, dessen Entwicklung auf eine Erfindung des schwedischen Johnson Institutes aus den frühen 1970er Jahren zurückgeht. Sein Erfolg basiert auf einer Reihe von besonderen Merkmalen, wie zum Beispiel dem einzigartigen Zulaufüberwachungssystem, welches einen Durchbruch in der Entwicklung moderner Schrägklärer und ein entscheidendes Plus in punkto Zuverlässigkeit und Effizienz darstellt. Lamella ist eine eingetragene Handelsmarke in weiten Teilen der Welt. Lamella Separator wird in Amerika unter dem Namen Supersettler vertrieben.

Netzwerke & Mitgliedschaften

Nordic Water ist Mitglied bei German Water Partnership | Die Nordic Water GmbH ist Mitglied des am 8. April 2008 ins Leben gerufenen Vereins „German Water Partnership e.V.“, kurz GWP. Mit dieser Mitgliedschaft verdeutlichen wir die Ausrichtung unserer Firma auf das internationale Geschäft.

Nordic Water ist DWA-Mitglied | Seit über 60 Jahren verbindet die DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall) Menschen durch ihr Interesse an den Themen „Wasser“, „Abfall“ und „Boden“. Die DWA bündelt das Fachwissen von mehr als 14.000 Mitgliedern.  Homepage der VSA-Plattform „Verfahrenstechnik Mikroverunreinigungen“ (Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute)

Das Ministerium für Klimaschutz,Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW (MKULNV) hat das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe ins Leben gerufen, um den nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch zu fördern, Kompetenzen sowie vorhandenes Wissen zu bündeln und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe.NRW bildet das Dach für die Einbindung der Kompetenzen aus Wissenschaft, Kommunen und Wirtschaft. Das Ministerium für Klimaschutz,Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW (MKULNV) hat das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe ins Leben gerufen, um den nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch zu fördern, Kompetenzen sowie vorhandenes Wissen zu bündeln und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe.NRW bildet das Dach für die Einbindung der Kompetenzen aus Wissenschaft, Kommunen und Wirtschaft.

FacebookTwitterDeliciousGoogle BookmarksRedditLinkedinPinterest

Wir sind zertifiziert

Nordic Water ist TÜV-zertifiziert

Wir sind TÜV geprüft: Im In- und Ausland verbindet man dieses Attribut mit Sicherheit, Zuverlässigkeit und Qualität. TÜV NORD CERT bewertet und bescheinigt die Erfüllung von gesetzlichen Vorgaben, Normen und freiwilligen Standards.

Zufriedene Kunden

Henry Ford sagte: "Ich weiß, dass die Hälfte meines Werbeetats rausgeschmissenes Geld ist; ich weiß bloß nicht welche Hälfte." Die allerbeste und vielsagendste Werbung sind zufriedene Kunden und Empfehlungen. Danke für Ihr Vertrauen! Unsere Referenzen sind vielzählig und vielseitig. Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktformular.

Ihr kompetenter Partner

NORDIC WATER GMBH
Hansemannstraße 41
D-41468 Neuss

+49 2131 3106-0
 +49 2131 3106-10
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Service

Der Kundendienst ist ein zentraler Bestandteil unseres Geschäfts. Den Service und das Ersatzteilmanagement handeln geschulte Mitarbeiter, die sowohl mit älteren Produkten als auch mit den neuesten Entwicklungen vertraut sind.

Mikroschadstoffe & Spurenstoffe

Was macht Nordic Water zum Thema Mikroverunreinigungen?Zitat des  Kompetenzzentrums Mikroschadstoffe.NRW: "Im Sinne eines vorsorgenden Gewässer- und Verbraucherschutzes sind  Anstrengungen aller Beteiligten zum nachhaltigen Schutz der Wasserressourcen essentiell. Das Thema Mikroschadstoffe in der aquatischen Umwelt ist nicht nur ein Problem in NRW, sondern über alle Grenzen hinweg."  Wir werden Sie zukünftig auf der folgenden Seite über Spurenstoffentfernung (Hormonentfernung, Arznei- und Schadstoffeliminierung, 4. Reinigungsstufe und Mikroschadstoffreduzierung) und unsere über 20 jährige Erfahrung auf diesem Gebiet informieren. Bei Fragen, Anfragen rund um unsere Produkte und Dienstleistungen, für möglicheMachbarkeitsstudien, Pilotierungen und Projektpartnerschaften zögern Sie bitte nicht unser Team zu kontaktieren. Um zu erfahren, was Nordic Water dabei leisten und anbieten kann, lesen Sie hier weiter!

Nordic Water kauft Sobye Miljöfilter

Nordic Water Products AB hat am 29. Februar alle Anteile an der norwegischen Firma Søbye Miljöfilter AS erworben. Sobye Miljöfilter, etwas außerhalb von Bergen in Norwegen gelegen, hat seit mehr als 25 Jahren seine Bandfilter weiter entwickelt mit dem Schwerpunkt auf kommunale und industrielle Anwendungen. Bandfilter werden in Norwegen sowohl als Ersatz für traditionelle Vorklärbecken, als auch als einziges Filter in primären Behandlungsanlagen eingesetzt, mit dem Vorteil mehr als 50% Reduktion der AFS und 20% Reduktion des BSB zu erreichen. Es wird auch in industriellen Anwendungen sowie als Rechen in MBR-Behandlungsanlagen eingesetzt. Das Interesse an der Verwendung von Mikro-Screening anstelle oder als Ergänzung zu traditionellen Erstbehandlung wächst weltweit sehr schnell. In Norwegen, wo diese Technologie seit den letzten 25 Jahren entwickelt wurde, hat es enorme Einsparungen bei den Investitionskosten und Platzbedarf gezeigt. Mit dem Erwerb von Sobye wird Nordic Water nicht nur Technologie, sondern das Anwendungswissen, Erfahrungen und Referenzen gewinnen, um diese Technologie international zu nutzen. Das Bandfilter ergänzt Nordic Waters Mikrofiltrationstechnologie Dynadisc und Dynadrum und wird ein einzigartiges Angebotsportfolio an unsere Kunden darstellen. Lesen Sie hier weiter: http.//www.sobyefilter.no